Teilnahmebedingungen

Es wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer die aktuelle Ausschreibung des Wettbewerbs genau kennen!!

  • Es werden Preise in zwei Kategorien vergeben: Geisteswissenschaftliche Arbeiten und naturwissenschaftliche/technische Arbeiten. In jeder Kategorie können bis zu drei Geldpreise vergeben werden. Die ersten Preise betragen jeweils 3.000 Euro, die zweiten Preise 2.000 Euro die dritten Preise jeweils 1.000 Euro. Demnach werden Geldpreise im Gesamtwert von bis zu 12.000 Euro vergeben.
  • Die Projekte, deren Forschungsfrage einen Bezug zu den Herausforderungen, Themenschwerpunkten und speziellen Gegebenheiten haben, von denen wir als Bewohner eines Berggebiets umgeben sind werden einen Pluspunkt bekommen .
  • Gefragt sind innovative wissenschaftliche Arbeiten aus Umwelt und Technik. Wissenschaftliche Arbeiten zeichnen sich aus durch klar gestellte Fragestellungen, zu denen recherchiert bzw. mit wissenschaftlichen Methoden geforscht wird, sowie durch einen gut strukturierten, klar verständlichen Bericht, in dem die Ergebnisse und Schlussfolgerungen dargestellt werden.
  • Alter: 16 bis 20 Jahre (im Ausschreibungsjahr, für aktuelle Ausgabe also 2013)
  • Wohnort bzw. Sitz der Schule in Graubünden, Tirol, Südtirol und im Trentino
  • Allein oder als Gruppe von max. 5 Personen (eine Person kann sich max. an 3 Projekten beteiligen
  • Beratende Unterstützung durch Lehrpersonen, Eltern und Experten ist zulässig 
  • Materialaufwendige Projekte können in dieser Ausgabe auch um einen kleinen Beitrag anfragen. Das dazugehörige Formular ist zusammen mit dem Anmeldeformular beim regionalen Wettbewerbssekretariat abzugeben. Das regionale Sekretariat prüft nach Erhalt eines wettbewerbskonformen Berichts sowie der Ausgabenbelege, ob ein Beitrag von bis zu 200 Euro pro Projekt gewährt werden kann.

Termine/Ablauf

  • 29. November 2013: Einschreibung beim jeweiligen regionalen Wettbewerbssekretariat
  • 31. Jänner 2014 bis 13 Uhr: Abgabe des Projektberichts beim jeweiligen regionalen Sekretariat
  • 10. – 11. April 2014 in Bozen: Präsentation der Arbeiten (maximal 3 Projekte pro Region) und Prämierung der Siegerprojekte.

Anmeldung: Anmeldeformular leserlich ausfüllen, unterschreiben (wenn Du jünger als 18 Jahre bist, unterschreibt auch ein Erziehungsberechtigter) und per Fax oder e-mail dem Wettbewerbssekretariat deiner Region schicken.

Eine regionale Jury aus bis zu 8 Experten begutachtet die schriftlichen Berichte und bewertet sie nach einheitlichen, überregional abgestimmten Kriterien. Es werden bis zu 3 Projekte pro Region ausgewählt, die am Finale teilnehmen dürfen.

Im Rahmen einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung am 10. – 11. April 2014 in Bozen dürfen die Finalisten ihre Arbeiten einer internationalen Jury und der Öffentlichkeit präsentieren. Die Jury wählt die preiswürdigen Projekte aus.